Bärlauch-Brot

Nachdem ich mich Mitte der Woche über den Ernährungswahnsinn um mich herum aufgeregt habe, widmete ich im Anschluss ans Schreiben direkt einem regionalen Produkt: dem Bärlauch. Was dabei raus kam, war ein würziges Bärlauch-Brot. Köstlich!

Baerlauch2

Zutaten

250 g Weizenmehl

250 g Dinkelmehl

1 Pck. Trockenhefe
1 TL Zucker

2 TL Salz

50 ml Olivenöl

300 ml lauwarmes Wasser

eine Handvoll Bärlach-Blätter

 

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Trockenhefe, den Zucker und das Salz in die Mulde geben.

Das Olivenöl und das lauwarme Wasser vorsichtig zum Mehl füllen.

Die Zutaten zu einem Teig verkneten. Falls der Teig noch sehr klebrig ist, noch etwas Weizenmehl dazugeben.

Den Teig an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.

Den Bärlauch hacken und unter den Teig kneten.

Den Bärlauch-Teig zu Brot, Brötchen oder Baguette formen und eine weitere Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Das Brot 30 bis 35 Minuten backen. Falls Ihr Euch für Brötchen entschieden habt, reichen 25 Minuten aus. Der richtige Zeitpunkt, das Brot aus dem Backofen zu nehmen ist, wenn dieses leicht gebräunt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*