Flammkuchen-Fladen

Es gab die ersten Frühlingszwiebeln der Region im Gemüseregal. Das habe ich zum Anlass genommen und habe die Frühlingszwiebel-Saison mit frischen Flammkuchen-Fladen eingeläutet. Mmhhhhh, die Hefefladen mit Speck und Zwiebeln riechen einfach herrlich, wenn man sie aus dem Backofen holt!

 

Zutaten (für 4 Fladen)

500 g Mehl

1 TL Salz

21 g frische Hefe

250 ml lauwarmes Wasser

2-3 EL Olivenöl

200 g Creme frâiche

1 Bund Frühlingszwiebeln (Schalotten)

200 g Schinkenwürfel

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

 

 

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Salz und auf dem Rand der Mulde verteilen, die Hefe in die Mulde bröseln.

Das lauwarme Wasser und das Olivenöl in die Mulde geben und die Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten.

Den Teig an einem warmen Ort (Fensterbank oder Heizung) mindestens eine Stunde lang gehen lassen.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Den Teig in vier Stücke teilen und die Stücke zu Fladen ausrollen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, trocken tupfen und in Ringe schneiden.

Die Creme frâiche auf den Fladen verteilen und die Zwiebelringe darauf verteilen. Die Schinkenwürfel ebenfalls auf den Fladen verteilen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Flammkuchen-Fladen nach etwa 18 Minuten Backzeit aus dem Ofen nehmen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*