Gegrillte Gemüsepäckchen

Wir haben am Wochenende gegrillt. Zweimal sogar. Einmal gab es ganz klassisch Steaks und Würstchen mit vielen Salaten. Beim zweiten Mal Grillen habe ich gegrillte Gemüsepäckchen ausprobiert. Michael sieht es zwar nicht so gerne, wenn man Gemüse auf seinen Grill legt, aber geschmeckt hat es ihm am Ende trotzdem.

 

Zutaten

 

1 Zucchini

1 Aubergine

3 Lauchzwiebeln

150 g Champignons

Öl

1 Knoblauchzehe

Saft von ½ Zitrone

Kräuter, z.B. Petersilie und Schnittlauch

Salz und Pfeffer

 


Zubereitung

 

Zucchini, Aubergine und Lauchzwiebeln waschen und trocken tupfen. Die Champignons putzen, Die Zucchini und die Aubergine in Scheiben schneiden.

Etwas Öl in eine Alu-Grillschale geben und die Zucchini- und Auberginen-Scheiben darin anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Champignons und die Lauchzwiebeln ebenfalls in Scheiben/Ringe schneiden. Etwa 2 Minuten mit Zucchini und Aubergine anbraten.

Das Gemüse vom Grill nehmen, vier Stücke Alufolie richten und das Gemüse aufteilen. Das Gemüse dabei in der Mitte der Alufolie platzieren.

Die Knoblauchzehe pressen und den Knoblauch auf dem Gemüse verteilen. Den Zitronensaft über das Gemüse träufeln und zum Schluss die Kräuter darüber streuen. Salzen und pfeffern.

Die Alufolie zu einem Päckchen verschließen und die Gemüsepäckchen für weitere 5 Minuten auf dem Grill garen lassen.

 

Das Gemüse schmeckt toll zu Grillfleisch, gegrilltem Fisch oder einfach zu Baguette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*