Buntes Nagelbild

Von unserem Umbau in der Scheune hatten wir noch einige Reste von Dreischichtplatten übrig. Beim Anblick der Bretter hatte ich die Idee, mein modern-farmlife-Logo zu basteln. Aus Nägeln und Wolle. Gerade mal eine halbe Stunde verging und ich hatte dieses bunte Nagelbild in den Händen. Ganz einfach!

Den Dreischichtplatten-Rest habe ich mit weißem Acryllack eingesprüht. Aber nur so dick, dass die Struktur des Holzes noch sichtbar ist. Dann habe ich eine Vorlage der Blume angefertigt. Dazu habe ich einfach das Motiv mit Bleistift auf ein Din-A4-Blatt gezeichnet. Die Vorlage habe ich auf das Brett gelegt und entlang der Linien in kleinem Abstand Nägel in das Brett geschlagen.

Nachdem ich die Konturen der Blume mit Nägeln abgesteckt hatte, habe ich das Blatt entfernt und angefangen, die Ränder der Blume mit bunter Wolle „nachzuzeichnen“. Hier habe ich mit den Außenlinien angefangen und dann erst mit der „Füllung“ weitergemacht. Dafür habe ich die Wolle einfach kreuz und quer zwischen den Nägeln gespannt. Dabei hat es sich als praktisch erwiesen, die Wolle beim Spannen immer wieder um die Nägel zu wickeln. Zum Schluss habe ich den oberen Teil des Brettes auch noch mit der pinken Wolle umwickelt. Fertig!

Das Nagelbild kannst Du ganz individuell gestalten: Ob mit Blumen, Tieren oder Mustern. Du musst nur eine Vorlage zeichnen und dann kann es losgehen. Nur zu klein sollten die Konturen nicht sein, dann sie werden ja mit den Nägeln vorgegeben.

Du benötigst für das Nagelbild nur ein Brett, ein Blatt Papier, Bleistift und Radiergummi, Nägel und bunte Wolle – und nach Belieben etwas Acryllack.

Mein buntes Nagelbild steht nun neben unserem Windlicht in unserer Einfahrt und begrüßt unsere Gäste und Eierkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*