Zucchini-Chutney mit Curry

Zucchini, Zucchini, Zucchini: Kiloweise könnten wir derzeit das grüne Gemüse ernten. Zum Glück bekommen wir ja eine ganze Menge über den Hofladen „weg“. Trotzdem bleibt fast genug, um täglich Zucchini zu kochen. Es musste eine Lösung gefunden werden – diese lautet: Zucchini-Chutney. Schmeckt gut, hält sich mehrere Wochen im Glas und erfreut uns somit auch dann noch, wenn die Zucchini-Schwemme vorüber ist.

 

Zutaten

1 kg Zucchini

40 g Salz

250 g Zwiebeln

1 Peperoni

1 kleiner grüner Paprika

180 g Gelierzucker (3:1)

200 ml Weißweinessig

Salz, Currypulver, Pfeffer

 

Zubereitung

Die Zucchini schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Salz mischen und etwa 1/2 Stunde ruhen lassen. Dann das Wasser abgießen und die Zucchini trocken tupfen.

Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden,

Die Peperoni in kleine Stücke hacken.

Den Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden.

Zucchini, Zwiebel, Peperoni und Paprika in eine Kopf geben und mischen. Mit Salz, Pfeffer und Curry ordentlich würzen und noch einmal mischen. Dann den Gelierzucker und den Essig unterheben.

Das Chutney bei mittlerer Hitze etwa 30 bis 35 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf noch einmal nachwürzen.

Das heiße Chutney in saubere Gläser mit Schraubverschluss oder Einmachgläser füllen und fest verschließen.

 

Tipp: Schmeckt super zu Baguette, auf dem Käsebrot oder zum Grillen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*